8 Tools gegen Aufschieberitis

Home  >>  Blog  >>  8 Tools gegen Aufschieberitis

8 Tools gegen Aufschieberitis

On Juni 26, 2013, Posted by , In Blog, With 3 Comments

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“. Den Spruch kennen wir sicherlich alle noch von der Oma. Doch gerade in der Online-Welt ist das leichter gesagt, als getan. Im Internet wartet nahezu an jeder Ecke Ablenkung. Ob Facebook, YouTube oder 9Gag, innerlich freuen wir uns darüber und heißen die Ablenkung willkommen. Doch spätestens kurz vor Feierabend bereut man die Aufschieberitis, denn Deadlines kennen keine Ablenkung. Mir geht es manchmal nicht anders, vor allem wenn ich auf spannenden Artikeln förmlich hängen bleib. Umso glücklicher bin, dass ich vor ein paar Tagen einen guten Artikel (ja, als ich diesen las, prokrastinierte ich wieder) fand, in welchem mehrere Tools vorgestellt wurden, die diesen Umstand vermeiden sollen.

White Noise: Sanfte Geräusche für bessere Konzentration

Gerade in Großraumbüros kann der Lärmpegel schnell zu einem Stressfaktor werden. Da schaffen Kopfhörer und Musik Abhilfe. Doch bassgeladene oder gesangsintensive Musik lenkt oft genauso wie der Bürolärm ab. Das Chrome-Plug-in White Noise spielt sanfte und beruhigende Geräusche ab. Hintergrundgeräusche werden nicht mehr wahrgenommen und die Konzentration bzw. die Produktivität steigt. Die Geräusche lassen sich durch die Farbpalette beliebig an dem Stimmungszustand anpassen. Das Plug-in lässt sich sogar über die Arbeit hinaus sinnvoll einsetzen:

  • Die verschiedenen Geräusche sorgen für einen ruhigen und durchgängigen Schlaf
  • beruhigt schreiende Babys
  • Entspannt Körper und Geist
  • Lindert Kopfschmerzen und Migräne

White Noise

Erhältlich ist das kostenfreie Plug-in im Chromestore. Um es nutzen zu können, ist Adobe Flash erforderlich. Für Tablet oder Smartphone stehen verschiedene Apps zur Verfügung (Light-Versionen gibt es kostenfrei).

Strict-Workflow: Eine Tomate sorgt für Disziplin

Strict Workflow

Das Prinzip ist simpel: Nach 25 Minuten hoch-konzentrierter Arbeit gibt es 5 Minuten Pause und Entspannung. Mit einem kleinen Klick auf die Tomate startet die 25-minütige Arbeitsphase. Während dieser Zeit versteckt diese sich in der Ecke des Bildschirms. Es lassen sich auch Blacklists von Websiten anlegen, die während dieser Zeit nicht erreichbar sind. Nach der Pause entscheidet jeder selber, ob er eine erneute Phase startet – zu empfehlen ist es sicherlich. Das Plug-in ist im Chromestore zu finden.

Self Control: Disziplin für Mac-User

Die Open-Source Anwendung für Mac OS X blockiert für einen bestimmten Zeitraum alle Websiten, die der Nutzer in die Blacklist eingefügt hat. Je nachdem, wie viel Arbeit ansteht, lässt sich der Timer auf eine beliebige Zeit anstellen. Doch wer eher mit seinen Aufgaben fertig ist, hat Pech gehabt, denn selbst bei bei Neustart läuft der Timer weiter. Die beste Lösung in diesem Fall: Gleich mit der nächsten Sache beginnen. Die Anwendung ist auf der Seite selfcontrolapp.com kostenfrei erhältlich.

Self Control

Productivity Owl: Die Eule für mehr Produktivität

Die Eule beobachtet den Nutzer und dessen Verhalten auf allen Internetseiten. Bei Recherchen sagt man der Eule, wie lange es dauert, die gesuchten Informationen auf der Seite zu finden. Dies soll helfen, sich auf die Recherche zu konzentrieren. Denn ist die Zeit abgelaufen und man war nicht schnell genug am Timer, fliegt die Eule über den Bildschirm und schließt die Seite. Für wichtige Seiten, die immer offen bleiben müssen (Mailkonto, kein Facebook 😉 ) kann eine White-List angelegt werden. Im Freetime-Scheduler lassen sich Pausen im Voraus planen. Während dieser Zeit hat die Eule Pause und es wird kein einziger Tab geschlossen. Kostenlos im Chromestore zu haben.

Porductivity Owl

Checker Plus for Google Calendar: Überblick für Schwerbeschäftigte

Das Plug-in für den Google Kalender zeigt an, wie viel Zeit bis zum nächsten Termin noch ist. Gerade für Meeting-Geplagte Mitarbeiter oder Chefs ein kleines Tool, was die Welt bedeuten kann. Die Bedienung und die Funktionen sind einfach und effektiv, denn der Kalender kann direkt über das Plug-in gepflegt und organisiert werden:

  • detaillierte Terminvorschau
  • Kalender zur Großansicht lässt sich mit einem Klick auf das Symbol öffnen
  • Termine lassen sich direkt über das Plug-in anlegen oder verschieben

Den Checker Plus für den Google Calendar gibt es im Chromestore.

StartWork.in: Gemeinsam für mehr Effizienz

Der Ansporn, Ergebnisse zu erzielen, ist in einer Gruppe immer höher. Doch was macht man für den Fall, wenn man alleine in der Bibliothek oder zu Hause sitzt? Die Macher von StartWork.in erkannten das Problem und riefen die Online-Plattform ins Leben. Während der Arbeits-Session von 50 Minuten sind alle Gruppenteilnehmer per Webcam verbunden. Die Regel: Innerhalb dieser Zeit darf keiner den Platz verlassen und die Mikros sind aus. Nach der Arbeitsphase ertönt die Pausenglocke, die Mikros schalten sich wieder an und ein gemeinsamer Austausch über die Arbeitsergebnisse oder Fragen kann starten. StartWork.in ist kostenfrei und über www.startwork.in erreichbar

Liquid: Suchen war nie einfacher

Das kennt jeder: Es wird ein Wort markiert, die Maus geht zum Browser und dann muss das Wort nochmals eingefügt und die Enter-Tase gedrückt werden. Liquid macht diesen Prozess schneller und effektiver. Nachdem ein bestimmter Textbereich ausgewählt ist, müssen Mac-Nutzer nur noch command + shift + „2“ drücken und das Programm startet, in welchem die Aktion ausgeführt wird. Und um noch schneller zu werden, sind die Tastenkombinationen anpassbar. Beispielsweise mit „W“ für Wikipedia. Das Tool ist nur für Mac erhältlich und kostet als Profi-Version $4.99. Es gibt auch eine kostenfreie Light-Version mit eingeschränkten Funktionen (www.liquid.info).

Liquid

Written? Kitten!: Bei Katzenfreunden werden die Tasten glühen

Das Dokument ist leer. 5 Minuten später ist es immer noch leer. Nicht immer ist eine Schreibblockade oder die fehlende Muse schuld daran, dass der Text oder die E-Mail immer noch nicht geschrieben ist. Manchmal fehlt einfach die richtige Motivation. Die Erfinder von Written? Kitten! haben sich eine sehr witzige Lösung einfallen lassen. Nach einer bestimmten Wortanzahl erscheint immer wieder ein anderes Katzenbild, was von Flickr generiert wird. Kann online unter writtenkitten.net genutzt werden.

Written Kitten

Ich selbst habe mir die Tomate (Strict-Workflow) installiert. Die Idee ist nicht nur witzig, sondern auch genial. Innerhalb der 25 Minuten schaffe ich einiges mehr an Arbeit als üblich. Die Arbeitsphase hat für mich die richtige Länge, um ununterbrochen und konzentriert zu arbeiten.

test test

3 Comments so far:

  1. Steffi sagt:

    Ich frage mich, weshalb du mir solche Tipps auf Arbeit vorenthälst. :)
    Für Chrome kann ich auch StayFocused empfehlen. Das funktioniert ähnlich wie die Eule. Man stellt ein, wie lange man zum Beispiel am Tag auf Facebook aktiv sein will. Danach sperrt das Tool die Seite und man kann diese erst am nächsten Tag wieder besuchen.

    Das Tool ist ebenfalls im Chrome-Store zu finden.

  2. Jan sagt:

    Hi,

    ein spannendes Thema, das du da ansprichst! Ich habe mich auch schon öfter mit dem Thema Selbstmanagement beschäftigt, zu lesen hier: http://www.seo-butze.de/2012/02/selbstmanagement-sich-selbst-organisieren/

    Deine 8 Tipps sind natürlich auch super. Aber ich persönlich halte nicht von diesen Apps wie der Tomate. Ich habe die Befürchtung, dass ich gerade in einem wichtigen Gedanken unterbrochen werde. Aber gut, einen Test ist es allemal wert! :)

    Frohes Schaffen,
    Jan

    • Jenny sagt:

      Hi :)

      ja cooler Beitrag. Mir hat die Tomate geholfen, wer hätte es gedacht :)
      Aber am Ende muss jeder seine eigene Methode finden.

      VG Jenny

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>